HIER Arduino-Day-2017-Nachlese

NEU: "Einführung Löten" - Jetzt HIER anmelden! 

Neue Arduino-Workshops - Jetzt buchen!

 
Offene Hightech-Werkstatt
Oberfranken

Dein eigenes Projekt!
 
Du hast eine coole Idee, die Du gerne umsetzen möchtest? Vielleicht findest Du im FabLab Gleichgesinnte die Dich im Team unterstützen. Sprich uns an und lass uns herausfinden, wie auch Du zum Maker wirst. (Kontakt)
 
Die Dokumentation bereits durchgeführter Projekte bietet die Möglichkeit, aus den Erfahrungen anderer zu lernen. Eine wichtige Säule der Charta des FabLab-Erfinders Prof. Neil Gershenfeld. Zum online Erstellen einer Projektdokumentation ist eine Benutzeranmeldung erforderlich.
 

FabFarmer

posted by: Jan Thomas Lacher
Erstellt: 10 März 2017
Zugriffe: 457

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 
  Zurück zur Projektübersicht  
Status:
Publikation
 
Projektkosten:
€ 15,00
 
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Team:
JTL
 
Finanzierung:
privat
 
Zeitraum:
6 Wochen
 
Projektsponsoren:

 

 

 

 

 

Pflanzen die Nachrichten twittern und im Internet anzeigen, wenn sie wieder gegossen werden wollen. Ja das gibt es, willkommen im Internet der Dinge!

Der FabFarmer Projekt Workshop zum Arduino Day 2017 im FabLab Bayreuth.

FabFarmer überwacht Feuchtigkeit im Blumentopf FabFarmer Logo

 

 

FabFarmer Logo

 

Die Begriffe „Internet der Dinge“ bzw. „Internet of Things“ oder die Abkürzung IoT sind aktuell in den Medien immer wieder ein Thema. Der FabFarmer macht diesen Begriff für alle greifbar und bietet einen guten Einstieg in die Thematik.

 FabFarmer JTL lr

 
FabFarmer IoTDer FabFarmer besteht aus einer Mikrocontroller-Schaltung und einer Sensor-Schaltung, die die Feuchtigkeit über zwei Elektroden in der Erde des Pflanzentopfes misst.

Ein kleiner 32-Bit-Mikrocontroller im Wi-Fi-Chip ESP8266 der chinesischen Firma ESPRESSIF Systems sorgt für die Verbindung zwischen dem Feuchtigkeitssensor und Eurem Internet-Zugang. Dieser Mikrocontroller ist auf einer kleinen Platine namens "WEMOS D1 Mini" zusammen mit einem Spannungsregler und einer seriellen USB-Schnittstelle betriebsbereit aufgelötet. Die Schaltung kann über den USB-Mico-Stecker ganz einfach mit einem Kabel an jedem USB-Port Eures Rechners programmiert und betrieben werden. Für den Betrieb im Gewächshaus oder auf der Fensterbank reicht ein altes Handy-Ladegerät aus.

Der FabFarmers kann einfach über einen Web-Browser konfigurieren werden.Die Sensorflächen können auch zu einem anderen Sensor, wie z.B. zu einem Regensensor, leicht umgebaut werden.

Hier folgt demnächst eine detaillierte Konfigurations-Anleitung:

FabFarmer KonfigFabFarmer Konfig Menü

tbd...

 
Aufwärts!